Struktur

Es gibt drei Arten der OISTAT-Mitgliedschaft:
  • als nationales OISTAT-Zentrum
  • als persönliches Mitglied (Fachkräfte aus Staaten, in denen es noch kein OISTAT-Zentrum gibt, die sich jedoch aktiv in die Arbeit einer oder mehrerer Kommission/-en einbringen und sich für die Gründung eines nationalen OISTAT-Zentrums engagieren.)
  • als angeschlossenes Mitglied (Bildungseinrichtungen und Unternehmen, die qualifizierte Fachausbildungen, Studiengänge oder Fortbildungen in den relevanten Berufen anbieten und mit Architekten, Künstlern und Technikern hinsichtlich ihres Bildungsangebots in Kontakt stehen).

Die Lenkungsgremien der OISTAT sind das EC (Executive Commitee) und das GB (Governing Board: EC und die Vorsitzenden der Kommissionen).

Die Mitglieder des EC und der Präsident werden im internationalen Kongress gewählt, das letzte Mal im September 2013 während der Messe World Stage Design in Cardiff.

Derzeitiger Präsident ist Louis Janssen, Niederlande.

Die derzeitigen Mitglieder des Executive Committee sind:
  • Louis Janssen (Präsident der OISTAT; Niederlande)
  • Duncan Chang (Taiwan)
  • Aby Cohen (Brasilien)
  • Sean Crowley (Großbritannien)
  • Bert Determann (Niederlande)
  • Michael Ramsaur (USA)
  • Marina Raytchinova (Bulgarien)
  • Miljana Zeković (Serbien)

Die DTHG freut sich, dass in dem internationalen Vorstand mit Michael Ramsaur und Louis Janssen auch zwei DTHG-Mitglieder vertreten sind!

Die Aktivitäten der OISTAT finden in den Fachkommissionen statt, die sich in der Regel ein Mal pro Jahr treffen, und in die auch die DTHG Vertreter entsendet.
Die Amtszeit von Funktionsträgern ist seitens der OISTAT auf acht Jahre beschränkt.